Mentoring

mentoring  
Mentoring hat sich sowohl in Wissenschaft und Wirtschaft als Instrument der Personalentwicklung und vor allem der Nachwuchsförderung etabliert. Beim Mentoring-Programm an der Fakultät für Architektur geht es um die konkrete Förderung von Studierenden, individuell oder als Gruppe. Als Mittel dient die gezielte Hilfestellung durch Weitergabe von Erfahrungswerten und Wissensschätzen von fachlich erfahrenen Personen, den sogenannten Mentoren, welche die Studienanfänger begleiten. Innerhalb des Mentoring-Programms, das sich zukünftig über mehrere Semester erstrecken soll, gibt es unterschiedliche Grundformen: Individuelles Mentoring, Team- und Gruppenmentoring. Diese Bausteine werden durch zusätzliche Angebote, wie fachliches Mentoring, Workshops zu Schlüsselkompetenzen und Vernetzungsangebote ergänzt.

Broschüre Einführungstage WiSe 2014/15 >

Träume von Räumen >

Broschüre Einführungstage WiSe 2013/14 >


____________________________________________________________________


Bild1a  
Das Mentoring-Programm für die Studierenden des ersten Semesters mit einem mehrtägigen Workshop startete im Wintersemester 2013/14 an unserer Fakultät für Architektur Ziel war es, den Einstieg für die Studienanfänger dynamisch und mit direktem Bezug zur beruflichen Praxis zu gestalten. Dabei wurden Hilfestellung und Orientierung innerhalb der Fakultät gegeben und ein mehrtägiges Projekt durchgeführt, in dem sich Studierende in Gruppen, begleitet von Professoren und den Mentoren, mit einer Thematik – Objekte zum Verweilen – auseinandersetzten und gemeinsam architektonische Lösungen erarbeiteten.


In diesem Pilotprojekt, das speziell für die Studienanfänger des Studiengangs der Architektur konzipiert wurde, entwarfen die Studierenden selbstständig ein Möbelstück: Von der ersten Idee über den Bau eines Prototyps in kleinem Maßstab M 1:10, bis hin zum funktionsfähigen Möbelstück. Die zum Verweilen einladenden Objekte sollten innovativ sein und im Fakultätsgebäude an der Karlstraße 6 temporär verortet werden.


Bild2a  
Dabei lernten die Studentinnen und Studenten zwei- und dreidimensionale Entwurfsmethoden kennen und anzuwenden. Sie setzten sich mit dem Material Wellpappe auseinander, welches zu einem stabilen Baustoff verarbeitet werden musste. Dabei standen ausschließlich folgende Materialien zur Verfügung: Wellpappe, Kabelbinder und Stecknadeln. Diese Einschränkung setzte einen gemeinsamen Ausgangspunkt und zeigte durch die vielfältigen Ergebnisse die umfangreichen Potentiale des Materials Karton und das Zusammenspiel zwischen Konstruktion und Entwurf.
Theoretischen Input in Form von Kurzvorträgen gab es unter anderem zu den Themen „Konstruktionsprinzipien und Typologien“ oder „Formale und statische Ordnungen“. Ergänzt wurde das Programm durch eine Vorstellung der vier Institute unserer Fakultät, einer Campusführung, einer gemeinsamen Brotzeit und Exkursionen zu besonderen Orten im Stadtraum.


Bild3a  
Durch die Einführungstage im Rahmen des Mentoring-Programms wurde den Erstsemestern der Einstieg ins Architekturstudium erleichtert. Neben Einzelarbeiten wurde viel kommuniziert, diskutiert und auch gemeinsam gearbeitet und entschieden. Durch die unmittelbare und konkrete Arbeit lernten die Erstsemester die Infrastruktur der Fakultät kennen. Nicht zuletzt die Interaktion mit Studierenden höherer Semester sowie die Abschlusspräsentation in einer Ausstellung führten zu einer Einbindung der Studierenden in »ihre« Fakultät.


Bei all den Maßnahmen innerhalb unseres neuen Mentoring-Programms steht das Aufrechterhalten der Lebendigkeit im Vordergrund, einzelne Bausteine sollten stets erweiterbar und modifizierbar bleiben. Den Rahmen hierzu gewährt u.a. das BMBF-Projekt „Für die Zukunft gerüstet“, das uns dieses Pilotprojekt ermöglicht, Im Zeitraum von fünf Jahren (2011-2016) werden hier nicht nur innovative didaktische Ansätze in der Lehre erprobt, sondern es sollen auch neue Medien zu einem festen Bestandteil der Lehre gemacht und Rahmenbedingungen für ein flexibles und bedarfsgerechtes Studium geschaffen werden. Oberstes Ziel ist es, attraktive und studierendenorientierte Lehr- und Studienformate zu entwickeln und damit zu einem erfolgreichen Studienabschluss beizutragen. Ähnlich gestaltete Einführungstage, wie wir sie nun an der Fakultät für Architektur durchführen sollen in den nächsten Jahren Hochschulweit organisiert werden.


Prof. Dunja Karcher


Adresse


Karlstraße 6, 80333 München
Tel.: 089 1265-26 25
E-Mail: architektur@hm.edu

Kontakt