SS 2019 I BACHELOR I Modul 4.1 Entwurf 4

Modul 4.1 Entwurf 4 „Entwicklungsstrategie Perlach-Süd München“

55_KretschmannEntwicklungsstrategiePerlach  
Das Entwurfsgebiet Perlach-Süd liegt größtenteils südlich des S-Bahnhofs Perlach im Stadtteil Ramersdorf-Perlach. Große Teile des Entwurfsgebietes sind ein Gewerbegebiet, mit Einzelhandelsnutzungen und umgeben von Misch- und Wohngebieten. Unmittelbar im Süden grenzt das Gebiet an die Stadtgrenze zur Gemeinde Neubiberg. Das Gebiet ist mit ÖPNV sehr gut und mit MIV relativ gut erschlossen. Allerdings führt der MIV- und Gewerbeverkehr teils zu Nutzungskonflikten mit den Anwohnern der umgebenden Quartiere. Entlang des Hachinger Baches und im Nordosten des Entwurfsgebietes haben sich wertvolle Grünräume gebildet.
Anders als der Münchener Norden unterliegt der Münchener Südosten generell einer nicht so hohen Stadtentwicklungsdynamik. Dieses Stadtgebiet ist eher charakterisiert von umfangreicher Wohnraumentwicklung als von Gewerbe- und Industriegebieten. Ähnlich typisch ist aber ein unmittelbares Nebeneinander von großen Kontrasten in Maßstab und Struktur. In den letzten Jahrzehnten wurden viele Wohnsiedlungen geplant, die durch die Ausgestaltung ihrer Ränder eine Tendenz zu Stadtinseln, bzw. klar ablesbaren Arealen aufweisen.
Im Sinne einer verstärkten Innenentwicklung wäre es für dieses Entwurfsgebiet sinnvoll, Bereiche, die sehr guten ÖPNV-Anschluss haben, oder diesen in Zukunft erhalten werden, gezielt als urban gemischtere Quartierteile mit einer gewissen Zentralität und Nutzungsmischung zu planen. Gleichzeitig wäre es sinnvoll, das Gewerbe und große Teile der Einzelhandelsnutzungen umzusiedeln, um mehr Wohnraum mit einer Vielfalt an Typologien und Dichten zu planen und gleichzeitig dieses Quartier besser mit dem umgebenden Stadtgebiet zu verknüpfen. Dies wäre eine wichtige Zukunftschance, um die Lebensqualität, den Wohnanteil, die Verteilung von Mischung und Dichte in dem Stadtgebiet zu erhöhen und dieses stärker untereinander zu vernetzen. Das Entwurfsgebiet ist in dieser Hinsicht für uns ein ideales Testgebiet.
Im Rahmen des Entwurf 4 werden wir das Entwurfsgebiet systematisch auf seine Eigenheiten, Potentiale und bereits vorhandenen städtebaulichen und freiräumlichen Qualitäten hin erforschen - immer in Hinblick auf die Potenziale seiner Transformation in ein gemischtes, modernes Wohnquartier mit Arbeitsanteil.
Es werden städtebauliche Visionen und Testszenarien für eine zukünftige Weiterentwicklung der jetzigen Situation entworfen. Dabei ist man frei, ob die jetzigen Gewerbeflächen größtenteils erhalten bleiben und in eine neue Bebauung mit Wohnnutzung integriert werden, oder das Gebiet ohne Gewerbe- und Einzelhandelsflächen in ein Wohnquartier umstrukturiert wird.
Anders als auf vielen anderen Münchener Entwicklungsarealen beginnt in diesem Entwurfsgebiet die städtebauliche Transformation nicht auf der „grünen Wiese“, sondern in Mitten eines über mehrere Jahrzehnte gewachsenen, etablierten und relativ kleinteiligen Stadtgebietes.
Die Aufgabe besitzt einen aktuellen, hohen Realitätsbezug und wird von der Stadtentwicklungsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München begleitet.


SONSTIGES

Links >