Institute | Konstruktion | Bachelorstudiengang

Pflichtmodule
Die Pflichtmodule des Bachelorstudienganges im Lehrgebiet Konstruktion und Technik vermitteln ein grundlegendes methodisches, konstruktives und technisches Wissen, das die Studierenden befähigt Raumstrukturen, Typologien und Konstruktionen zu verstehen, anzuwenden und weiterzuentwickeln. Darüberhinaus werden ökologische sowie organisatorisch/ökonomische Grundkenntnisse und Zusammenhänge des Planens und Bauens gelehrt, damit die Studierenden zur interdisziplinären Arbeit an komplexen Aufgaben befähigt werden. In den ersten beiden Semestern wird in den „Grundlagen der Konstruktion 1 und 2 “ das Elementarverständnis der Wechselbeziehung von Inhalt, Form, Konstruktion, Nachhaltigkeit und Material entwickelt. Ein größeres Entwurfsprojekt mit konstruktivem Schwerpunkt bildet mit „Entwurf 3“ das Schwergewicht des 3. Semesters. Parallel dazu wird im „Modul 3.3“ in Vorlesungen das Wissen über die „Integration Konstruktiver Systeme“ vermittelt. Damit verfügen die Studierenden über ausreichende Grundkenntnisse, um sich mit weiterführenden Themen aus dem Bereich von Konstruktion und Technik zu beschäftigen: Im 4.Semester werden „4.3 Sonderthemen der Konstruktion“ gelehrt. Im 5. und 6.Semester folgen die Wissensgebiete der Bauklimatik (5.3) und der Projektorganisation (6.3).


1.1 Entwurf 1: Städtebau/Architektur/Konstruktion
1.3 Grundlagen Konstruktion 1
2.3 Grundlagen Konstruktion 2
3.1 Entwurf 3 Schwerpunkt Konstruktion
3.3 Integration Konstruktiver Systeme
4.3 Sonderthemen Konstruktion
5.3 Bauklimatik
6.3 Projektorganisation


Wahlmodule
Die Wahlmodule im Bachelor-Studiengang sind im 5. und 6. Fachsemester angesiedelt und dienen der Vertiefungsmöglichkeit in den Bereichen Architektonischer Entwurf, Konstruktiver Entwurf und Städtebau. Im Rahmen des Moduls 5.1 werden vom Lehrgebiet Konstruktion und Technik Entwurfsaufgabenstellungen angeboten, die aufbauend auf die Grundlehre der ersten Semester komplexe Bauaufgaben mit technischem und ökologischem Schwerpunkt zur Bearbeitung stellen. Hier sind im ganzheitlichen Sinne Entwurfs-, Konstruktions- und Nachhaltigkeitsaspekte zu berücksichtigen und in Anlehnung an die Anforderungen im Architekturbüro in ein Projekt zu integrieren. In diesem Zusammenhang ist es auch erforderlich, über die gängigen Konstruktionsweisen hinaus, experimentelle Ansätze in Entwurf, Konstruktion und industrieller Fertigung zu verfolgen.
Die Wahlmodule 5.5 und 6.5 sind als begleitende Theoriemodule konzipiert. Im Rahmen dieser Theorie-Module können Spezialthemen der Konstruktion und des nachhaltigen Bauens studiert und vertieft werden. Bautechnologie, industrielle Bauweisen, Bauphysik, Sonderthemen der Baukonstruktion und des nachhaltigen Bauens seien an dieser Stelle nur stellvertretend genannt. In jedem Fall werden die aktuellen technischen Entwicklungen und Fragestellungen sowie die daraus ableitbaren Anwendungen im architektonischen Entwurf thematisiert.


5.1 Entwurf 5 mit „Konstruktivem Schwerpunkt“
5.5 / 6.5 Freie Wahlpflichtfächer


Bachelorarbeit /Bachelorseminar


Adresse


Karlstraße 6, 80333 München
Tel.: 089 1265-26 25
E-Mail: architektur@hm.edu