Vorlesungsverzeichnis Masterstudiengang

Theorie 1 - Städtebau

Prof. Dr. Andrea Benze, Prof. Nicolas Kretschmann


MA_21 Theorie 1 – UD_Städtebau (2 Teilmodule)


STADTBAUSTEINE
Teilmodul 1: Mi 11.45 – 13.15
Teilmodul 2: Mi 10.00 – 11.30
Raum 213


ECTS: 5 (2,5 + 2,5)


MA_21 Theorie 1 – Städtebau Teilmodul 1: Prof. Dr. Andrea Benze
Typologie städtischer Bauformen


Typologie: KULTURHAUS

ma21-benze  
Es gibt eine wechselseitige Beziehung zwischen Kultur und Stadt. Allgemein wird davon ausgegangen, dass Kultur das innovative Potenzial einer Stadt befeuert oder auch dazu beitragen kann komplexe gesellschaftliche Probleme zu lösen. Viele Künstler verorten sich selber bewusst in einer Stadt. Kurz: Eine Stadt eine Stadt ohne Kultur ist unvorstellbar.
Doch wo findet Kultur statt in der Stadt? Im Seminar soll die Typologie KULTURHAUS und ihr zusammenwirken mit der Stadt untersucht werden. Mehrere aktuelle Beispiele werden herangezogen. Große Kulturhäuser, wie das Centre Pompidou in Paris, SESC Pompeia in Sao Paulo, der Gasteig in München oder das Kulturhuset in Stockholm. Auch kleinere auf einen Stadtteil bezogene Gebäude wie Kunstraum/Kunstquartier Bethanien, Berlin, Import/Export München, Kulturhaus Milbertshofen oder Kosmos in Zürich und neue Formen von Kulturhäusern wie das Haus der Statistik und ExRotaPrint beides in Berlin oder das Bellevue di Monaco in München werden untersucht.
Wie verbindet sich das jeweilige Kulturhaus mit der Stadt? Was ermöglicht das jeweilige Kulturhaus? Wie wird es betrieben? Wie unterstützt die Architektur der Kulturhäuser ihre konzeptionelle Ausrichtung? Zur Beantwortung dieser Fragen wird jedes Kulturhaus mit analytischen Diagrammen erforscht, in einem Referat vorgestellt und diskutiert. Gemeinsam wollen wir so herausfinden, ob ein Kulturhaus für die Stadt noch zeitgemäß ist, oder ob es inzwischen von anderen Formen kultureller Produktion abgelöst ist. Vielleicht ist das Kulturhaus ein unterschätzter Ort, der neu aufgelegt und wieder gestärkt werden sollte. Abgabeleistung ist die schriftliche Fassung des Referates in Kombination mit den analytischen Diagrammen.


___________________________________________________________________


MA_21 Theorie 1 – Städtebau Teilmodul 2: Prof. Nicolas Kretschmann
Typologie städtischer Raumformen


Konstellation von Stadträumen

ma21-kretschmann  
Im Münchener Norden hat sich der einstmals überschaubare Katalog städtischer Raumformen von Strasse, Platz und Hof unter dem Einfluss des rasanten gesellschaftlichen Wandels der letzten Jahrzehnte, technischer, sozialer und politischer Anforderungen, sowie des Wandels der allgemeinen Wunschvorstellungen vervielfältigt, differenziert und spezifiziert. Je nach Quartier hat sich dabei eine typische, unverwechselbare Konstellation von spezifischen Stadträumen für Arbeiten und Wohnen entwickelt, die sich in ihrer Dichte, Dimension, Grad der Öffentlich- oder Privatheit, den Akteuren und deren Gebrauch unterscheidet.
Im Teilmodul 2 werden wir diese These anhand einer Auswahl spezifischer Konstellationen eingehend untersuchen. Wir werden Hypothesen formulieren, wie wir diese spezifischen Codes der Stadträume als Prinzipien für den Entwurf neuer urbaner Stadträume im Münchener Norden weiterdenken können. Wir werden die Untersuchungen in einer Publikationsbroschüre dokumentieren.



Das Theoriemodul ist inhaltlich und organisatorisch dem Institut UD_Urban Design | Städtebau zugeordnet. Teilmodule sind nicht getrennt belegbar. Die Teilmodulleistungen gehen entsprechend ihren Leistungspunkten gewichtet in die Modulnote ein.


1. Treffen und Einführung
Teilmodul 1: Mittwoch, 27.03.2019, 11.45, Raum 213

Teilmodul 2: Mittwoch, 27.03.2019, 10.00, Raum 213