Vorlesungsverzeichnis Masterstudiengang

Theorie 1 - Gestaltung

LB Afra Dopfer, Prof. Sandra Bartoli


MA_21 Theorie 1 – ADR_Gestaltung (2 Teilmodule)


PERFORMATIVE RÄUME / INTERMEDIALE INTERVENTIONEN
Teilmodul 1 : Mi 15.45 – 17.15
Teilmodul 2: Mi 14.00 – 15.30
Raum 214


ECTS: 5 (2,5 + 2,5)


MA_21 Theorie 1 – ADR_Teilmodul 1 : LB Afra Dopfer
Performative Räume


Zum Gedenken, zum Erinnern
Formen und Bauten des öffentlichen Gedenkens

ma21-dopfer
Abb. Peter Eisenman, Holocaust Gedenkstätte Berlin, 2005


Denkmäler im öffentlichen Raum, ehemals ureigene Aufgabe von Bildhauern, haben sich im Lauf der Geschichte genauso gewandelt, wie die Motive deren man Gedenken will.
In jüngster Zeit hat sich das Wort der „Erinnerungskultur“ etabliert. Es bezeichnet neben dem individuellen, vorallem den gesamtgesellschaftlichen Umgang mit Vergangenheit und Geschichte. Insbesondere die Erinnerung an den Holocaust wurde als gesellschaftfliche Aufgabe verstanden und musste neue Formen des Gedenkens hervorbringen. Denn wie sollte man einem solch monumentalen Verbrechen gedenken? Mit einem monumentalen Denkmal?
Diese Diskussion erweiterte die Vorstellungen eines Denk – und Mahnmals weg von einer zentrierenden autonomen Statue, hin zu einem, von Architekten und Künstlern gemeinsam entwickelten, begehbaren Raum.
Aber es existieren auch „informelle“ Gedenkstätten in der Stadt. Orte, die ein Geschehen bezeugen und von Menschen besetzt werden, oder Orte die ihre eigentliche Funktion verloren haben, und als Kulturdenkmal eine neue Identitätsstiftende Rolle zugeschrieben bekommen.


Es geht in dem Kurs darum, ein Verständnis dafür zu entwickeln, was ein Denkmal ist, was es sein kann, was es leisten kann, welche Formen es annehmen kann und welche Rolle es für unsere Identität, für eine Stadt oder den Zusammenhalt einer Gesellschaft spielen kann.
Das sind Fragen die Sie erarbeiten und für sich beantworten werden. Dafür soll es viel Raum geben. Es soll daraus ein Konzept und kleines Modell entwickelt werden, das Ihre Überlegungen und ihr Problembewusstsein widerspiegelt.


___________________________________________________________________


MA_21 Theorie 1 – ADR_Teilmodul 2: Prof. Sandra Bartoli
Intermediale Interventionen


The Garbage Tree 2 -
Or the Functional Relationship between City and Nature


ma21-bartoli
Der Abfallbaum, Leberecht Migge, 1923


At the center of this seminar is the work of the German landscape architect Leberecht Migge (1881-1935). Migge was one of the first to consider the house garden as the core element to plan the city as a large system of recycling.


The present discussion (in Germany) about "sustainable" city planning is strictly focused on topics of provision of energy, reduction of the consumption of energy, mobility (city-bikes, public transport), and the optimization of processes (smart-city, big data). What is missing is a general understanding of life cycles in the city, including animals, plants, and bacteria. To consider the city as a construct making energy and resources (instead of a machine of consumption) is the main aim of research for the seminar "The Garbage Tree". The “classic” dualisms of city and countryside, human culture and nature, human history and natural history, are exchanged with the notion of the city as a living place for all species altogether, for an update of Migge‘s ideas, but also by studying different examples and thought-models on the matter throughout the centuries. The research will include several trajectories and elements that constitute important interdependent references to Migge's (re)cycling principles. The methodology is inductive. The results of the seminar will be edited to produce a reader.



Das Theoriemodul ist inhaltlich und organisatorisch dem Institut ADR_Art and Design Research | Gestaltung zugeordnet. Teilmodul 1 und 2 sind nicht getrennt belegbar. Die Teilmodulleistungen gehen entsprechend ihren Leistungspunkten gewichtet in die Modulnote ein.


1. Treffen und Einführung
Teilmodul 1+2: Mittwoch, 27.03.2019, 14.00, Raum 214