Vorlesungsverzeichnis Masterstudiengang

Fachprojekt 3 - Vertiefung Nachhaltige Gebäudeplanung

Prof. Dr.-Ing. Natalie Essig


MA_13 Fachprojekt 3 - Vertiefung Konstruktion + Technik | Nachhaltige Gebäudeplanung


Di 14.00 – 17.15
Raum 212


ECTS: 5


INTEGRATION DER SYSTEME


Die Schönheit des Alten – Nachhaltigkeit von historischen Bauten

ma13-essig  
Traditionelle Architektur von historischen Gebäuden neu entdecken, bewerten und nachhaltig entwickeln – das ist das Ziel des diesjährigen Fachprojekts. Auf dem Land sehen wir sie oft: traditionelle Gebäude, die nicht mehr bewohnt sind und deren Verfall langsam aber sicher beginnt.
Bis zu 60 Prozent der Gebäude in ländlichen Gebieten können als historisch betrachtet werden. Meist stehen sie in benachteiligten Gebieten und bieten ein geringes Maß an Energieeffizienz und Komfort. Die BesitzerInnen der historischen Gebäude müssen, ebenso wie ArchitektInnen, Erbschaftsbehörden und politische EntscheidungsträgerInnen in den Kommunen, meist erst für die Notwendigkeit und den Nutzen einer nachhaltigen Entwicklung der traditionellen Architektur sensibilisiert werden.


Ziel des Fachprojekts ist daher nachhaltige Sanierungskonzepte für Baudenkmale, sonstige besonders erhaltenswerte Bausubstanz, aber auch für Gebäude jenseits des Schutzniveaus zu analysieren und zu entwickeln. Die Schwerpunkte des Fachprojekts sind eng mit den Inhalten der Ausbildung „Energieberater Denkmal“ verknüpft, wie beispielsweise denkmalspezifische Planungs- und Instandhaltungskonzepte, die Bewertung des historischen Bestandes und dessen bauphysikalische Anamnese. Weitere Themen sind die Konzeption denkmalverträglicher Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in der Planung und der Umsetzung, ebenso wie Gesetze, Verordnungen, Richtlinien und Möglichkeiten der Förderung.


Im Rahmen von Exkursionen im Münchner Raum und nach Österreich und Südtirol lernen Sie „Best-Practise-Beispiele“ kennen und können mit den Bauherren und Architekten die Potenziale, Chancen und auch Probleme der Sanierung von historischer Bausubstanz ermitteln. Das Seminar wird in enger Kooperation mit Forschungsprojekt ATLAS „Advanced Tools for Low-carbon, high-value development of historic architecture in the Alpine Space“ (https://www.alpine-space.eu/projects/atlas/en/home ) durchgeführt. Die Unterrichtssprache ist Deutsch und Englisch. Das Modul ist Bestandteil der Vertiefungsrichtung „Nachhaltiges Bauen“.



Das Fachprojekt ist inhaltlich und organisatorisch dem Institut BD_Building Design | Konstruktion + Technik zugeordnet.


Vertiefung
Das Modul ist wählbar als Vertiefungsmöglichkeit im Lehrgebiet Konstruktion + Technik / Building Design (BD).
Eine Vertiefung Konstruktion + Technik / Nachhaltige Gebäudeplanung wird im Masterzeugnis ausgewiesen, wenn insgesamt 40 ECTS in den Modulen MA_13, MA_22, MA_23 und MA_04 (Masterarbeit) mit der Vertiefung Konstruktion + Technik / Nachhaltige Gebäudeplanung erfolgreich abgeschlossen sind.


1. Treffen und Einführung: ‚folgt‘