Vorlesungsverzeichnis Masterstudiengang

Studio 6 – Konstruktion + Technik (Auslandsprojekt)

Prof. Arthur Wolfrum, LB Stadtmüller


MA_01/02/03 Studio I_II_III – BD_Konstruktion + Technik


Do 10.00 – 13.00
Do 14.00 – 17.00
Raum 210 Clemensstr.


ECTS: 15


ENTWURFSPROJEKT MIT INTEGRIERTEN DISZIPLINEN – KONSTRUKTION UND TECHNIK


Na úpatí mostu – Am Fuße der Brücke

studio3-wolfrum  
Das Goldene Prag steht für die architektonische Hochkultur einer der wichtigsten mitteleuropäischen Städte überhaupt. Aber jenseits des Hradschins und einer der größtenfast unversehrten Altstädte des Kontinents gibt es auch das rußige Prag: die Stadt der frühen und gründlichen Industrialisierung, der Fabriken und Arbeitersiedlungen, die weite Teile des Stadtgebietes ebenso prägen wie die Paläste und Kirchen.


Südlich des Zentrums liegt das Tal des kleinen Baches Boti?, das Ende des 19. Jahrhunderts mit einer einfachen, sehr dichten Wohnbebauung gefüllt wurde. Die Dächer der langegezogenen, vier- und fünfgeschoßigen Wohnblöcke bilden eine einheitliche Ebene. Was den Ort aber seit den späten 1960ern zum Ereignis macht, ist ein dünner Strich aus Beton, 42 Meter über den Bürgersteigen: Eine gewaltige Stadtautobahnbrücke von 480 m Länge, die Nuseslky most. Ihre Pfeiler ragen wie Elefantenfüße aus dem historistischen Arbeiterquartier. Doppelt so hoch wie die Bebauung verbindet sie den Stadtteil Pankraz mit den ehemaligen Befestigungsanlagen der Neustadt, hoch über den Köpfen der Menschen im Nusle-Tal (Nuselské údolí).


Um die Brücke zu gründen, wurden 17 Gebäude abgerissen. Es verblieben zwei angebissene Blockstrukturen. Der enorme Raum unter der Brücke ist leer und tot. Eine triviale Tankstelle, Stellplätze, sonst nichts. Aufgabe des Entwurfes ist es, die Wunde in der Talbebauung zu heilen und den sehr speziellen Raum unter der Brücke zu entwickeln. Dazu sind ein Quartierszentrum, Geschäfte und Wohnungen zu entwerfen.


Zum ersten Mal treffen sich die Teilnehmer des Entwurfes am Donnerstag 22. März 2019 um 14:00 in Raum 210 in der Karlstraße. Das Studio wird später in einem eigenen Raum in der Clemensstraße durchgeführt, in dem auch dauerhaft gearbeitet werden kann. Vom Freitag 29. – Sonntag 31.März 2019 findet eine Exkursion nach Prag statt. Zum Verständnis des Ortes ist die Teilnahme unerlässlich.



Studio 6 ist inhaltlich und organisatorisch dem Institut BD_Building Design | Konstruktion + Technik zugeordnet.


1. Treffen und Einführung: Donnerstag 21.03.2019, 14:00, Raum 210 Clemensstr.